Freitag, 31. März 2017

Grünes Glück am Freitag


Jeden Freitag zeigen wir hier unser grünes Glück. 
Denn dann sammelt Helga rechtzeitig zum erholsamen Wochenende unsere bunten Blumen. 

Heute kann ich Euch jedoch zu den Blumen auch die passende Lektüre vorstellen 





Die schönsten Wohnideen mit Blumen & Pflanzen

S. Rothe / A. Beckwilm / S. Knauss

DVA Verlag 




Das Autorenteam, bestehend aus Fotografin, Stylistin und Journalistin, hat ein Buch herausgebraucht,
 welches direkt mein "Blumenherz" zum Schmelzen gebracht hat. 

Kennt Ihr das, wenn beim Betrachten toller Bilder das Kopfkino anfängt, immer schneller seine Runden zu drehen und es in den Fingern kribbelt, sämtliche Ideen auf der Stelle auszuprobieren?
  



So geht es mir mit diesem modern aufgemachten Buch, welches unzählige ausgefallene und unkomplizierte Ideen zeigt, die man mit den entsprechenden Blumen, falls vorhanden, sofort umsetzen möchte

Das Arrangement aus lila Tulpen und schwarzem Hasen war maßgebend für meine heutige Blumenwahl. Diese Seite gefiel mir so gut, dass nun auf der Küchenfensterbank ein kleiner schwarzer Hase thront, umgeben von lila Tulpen und ein paar Wachteleiern.

Wie schön, wenn Ideen so schnell umsetzbar sind




Das Buch ist nach Jahreszeiten gegliedert und zeigt (Lieblings)-Blumen wie Tulpen, Rosen, Dahlien, Ritterstern...




Mir gefällt auch der Blick hinter die Kulissen. 
Dort gibt es Tipps für Kränze und die passenden Vasen und es wird mit einem Zubehör gespielt, 
welches wirklich jeder im Schrank hat.

Und super ist auch die am Schluss genannte Ideenquelle der Autoren.  
Da werden Geschäfte in Hamburg und Köln genannt, in welchen sich die Drei ihre Ideen holen. 
Diese Liste ist beim nächsten Besuch in Köln auf jeden Fall dabei




Mein Fazit: 
Ein Buch, welches ich rechtzeitig zu jedem Friday-Flowerday immer wieder gerne zum Schmökern, Träumen und als Ideenquelle in die Hand nehmen werde  




Dem DVA ein liebes Dankeschön für die Bereitstellung des Exemplares!

Und für Astrid heute eine weiterer Ecke der Küche. 
Ihr anderen dürft natürlich auch schauen 😊 

Und, was seht Ihr? Genau, der Schönheitsfehler Geschirrspüler ist immer noch nicht behoben... grr.
Und Rollos fehlen auch noch. Das Ganze wirkt oben noch etwas nackig. 
Dafür ist schon einiges an Deko eingezogen 
Und jeden Morgen freue ich mich auf meine nicht mehr grüne Küche...




Und nun freue ich mich, dass Lotte unser Oster-Giveaway gewonnen hat.
Glückwunsch meine Liebe ♥
Der rosa Hase ist schon unterwegs, viel Freude damit.

Vielen Dank an alle fürs Mitmachen. Das nächste Giveaway kommt schon bald...

Aber jetzt kommt erstmal das Wochenende und morgen startet der Osterkarten-Kalender.
Ich freue mich auf viele schöne Karten

♥ Ganz liebe Freitagsgrüße ♥


verlinkt bei Buch und mehr...

Mittwoch, 29. März 2017

Elbphilharmonie und mein Rückblick


In Lottas Bunter Welt geht es diese Woche um Spiegelungen.
Was passt da besser, als Euch auf die Plaza der funkelnden Elbphilharmonie mitzunehmen




Die Philharmonie wurde letztes Jahr fertiggestellt und ist nun das neuste Wahrzeichen der Stadt Hamburg. Die Plaza ist öffentlich zugängig und bis Mai ist der Besuch noch kostenlos.




Solltet Ihr nach Hamburg kommen, unbedingt besuchen - nur nicht am Wochenende - da bilden sich hier lange Schlangen. Oder Ihr bestellt die Tickets vor. Die Reservierung kostet pro Person 2,- Euro.
Wir hatten uns Tickets für den Dienstagmorgen um 9.00 Uhr reserviert, das war eine prima Zeit. 
Nur ein paar Schüler und Rentner und Herr Niwibo und ich. 
Genügend Platz und Raum zum Staunen und Fotografieren




Zwischen der Glasfront und der roten Wand verläuft ein großer Balkon. 
Könnt Ihr am unteren linken Bildrand die Brüstung erkennen?
Dort kann man einmal ganz rund laufen.
Aber Achtung, teilweise wird man fast weggefegt!




Zuerst geht es mit der 82 m langen Rolltreppe nach oben. Glitzer pur!
Oben angekommen hat man erstmal eine atemberaubende Aussicht auf den Hafen und die Landungsbrücken, noch windgeschützt hinter großen Scheiben




An diesem letzten Februartag schien sogar die Sonne in Hamburg




Auf dieser Etage ist so ziemlich alles verspiegelt und es wirkt dadurch sehr weitläufig.
Die Treppen hinter der Absperrung führen zu einem der Konzerträume




Trotz Sonne war es eisig kalt, Handschuhe und Mütze waren ein Muss




Und dann raus auf den Balkon. Puh, wie kalt!
Im Stechschritt einmal rundum, ein paar Bilder gemacht und ganz schnell wieder rein ins Warme




Aber alleine für die wunderbare Aussicht über Hamburg lohnt sich schon der Besuch. 
Und zum Aufwärmen gab es direkt im Café gegenüber noch einen heißen Kakao 




Ab morgen sammelt Birgitt wieder unsere Rückblicke.
Ja, auch der März ist fast schon wieder rum und der Besuch der Elbphilharmonie ist heute genau einen Monat her...




Im März gab es die ersten Blumen aus dem Garten, einen Gruß aus Hamburg und kleine Einblicke in die neue Küche. Osterkarten wurden gebastelt, mein gemopster Ast der Blutpflaume zeigte wunderbare Blüten und in Holland fand mein allererster Kochkurs statt. 

Nun freue ich mich auf einen schönen April mit Euch und Euren tollen Beiträgen.
Auf die Abifeier vom Kleinen, den Geburtstag vom Großen, auf einen Kurzurlaub an der Nordsee, auf Ostern und und und...

♥ Nun aber zuerst mal ganz liebe Mittwochsgrüße ♥



Montag, 27. März 2017

Kochkurs mit Lauchtorte und Überraschung


Am Samstag fand in Posterholt mein erster Kochkurs bei Carin statt.
Carin wohnt in einem in einem alten verwinkelten Haus mit einem wunderschönen Garten.
Den Garten habe ich Euch schon - hier - gezeigt, ein kleines Paradies 




Wie versprochen habe ich ein paar Bilder mitgebracht und ein leckeres Rezept




Nach einer kurzen Begrüßung und Vorstellung aller neun Teilnehmer wurden wir in den Wintergarten geführt und dort von einem liebevoll gedeckten Tisch empfangen




Zuerst gab es eine kleine Stärkung aus Topfbrot, warmen Crumble mit viel Sahne und echtem holländischen Kaffee mit mehr oder weniger Eierlikör...




Dementsprechend beschwingt ging es dann ans Kochen.
Immer zwei Mädels teilten sich ein Rezept




Britta und ihrer Schwester Saskia hier bei ihrem leckerem Boeuf Bourguignon




Zwischendurch ging es immer wieder kurz in den sonnigen Garten, 
in dem bei herrlichem Wetter später auch gegessen wurde




Silke und ihre Schwester bereiteten einen Pfundstopf aus viel Gemüse und Fleisch vor




Gudrun und ich waren für die Lauchtorte und den Nachtisch zuständig.
Die Lauchtorte ist ruckzuck gemacht und lecker zu einem bunten Salat und Baguette 




Eine große Tarteform gut einfetten und mit Semmelbrösel bestreuen.
Die Form mit einer Rolle fertigem Blätterteig auslegen und nochmals Brösel drübergeben.
500 g Hähnchenfleisch kurz anbraten, salzen, pfeffern und 500 g in Scheiben geschnittenen Lauch dazu geben und kurz mitbraten. 
Alles kräftig mit Muskatnuss und Curry abschmecken. 
Diese Mischung auf den Blätterteig geben.  
Nun drei Eier und einen Becher saure Sahne verrühren, ebenfalls salzen und pfeffern und auf die Hähnchen-Lauch Mischung geben.
Mit viel frischem Schnittlauch bestreuen und für ca. 30 min in den Ofen.
Smakelijk!!!


Silke vom kleinen Mikrokosmos 


Das ist doch fast wie Urlaub, oder? Wir haben es genossen. 
Es war ein schöner Tag mit netten Bloggern und Nichtbloggern, einer tollen Gastgeberin, gutem Essen, viel Sonne und einer kleinen Überraschung 




Denn Carin und ihr Mann Peter haben auf einer nahen Weide junge Lämmer weiden.
Die mussten natürlich besucht werden.
Sind sie nicht süß?




Wir waren gerade zur rechten Zeit dort, um eine Geburt von Zwillingslämmchen live mitzuerleben. 
Für die meisten von uns ein seltenes Erlebnis. Sieht man ja nicht alle Tage. 
Bei Silke könnt Ihr die Geburt auf Instagram mitverfolgen 




So Ihr Lieben, danke fürs Durchhalten. 
War etwas länger heute, aber es war ja auch ein voll gepackter Tag. 

Nun startet gut in die neue Woche

♥ Ganz liebe Montagsgrüße ♥

verlinkt bei mehrere erste male
                   Frühlingsküche

Freitag, 24. März 2017

Ein Schlossbesuch und erste Blüten


Ihr kennt doch bestimmt die Sage der Loreley.

"Ich weiß nicht, was soll es bedeuten, dass ich so traurig bin." 
Heinrich Heine 1823

Diese blonde Schönheit, welche als unglückliche Frau auf einem hohen Felsen am Rhein sitzt und die Schiffer mit ihrer Anmut betört und sie so ins Verderben stürzt




Was hat diese Sage nun aber mit meinem Zweig der Blutpflaume zu tun?




Eigentlich recht wenig... aber vor zwei Wochen waren wir zum Frühstück auf Schloss Rheinfels
Und dieses Schloss liegt genau gegenüber der Loreley, im Ort St. Goar oben auf der Höhe. 
Von dort kann man wunderbar auf den berühmten Felsen sehen, auf dem die Loreley gesessen haben soll




An dieser Stelle ist der Rhein bis zu 25 m tief, aber nur 113 m breit. 
Und weil diese Stelle so eng und tief ist, zählt sie noch heute zu den gefährlichsten Stellen im oberen Mittelrheintal. Alle paar Monate gibt es hier Meldungen von Schiffsunglücken




Der Ortsname St. Goar geht auf den heiligen Goar zurück, der sich in diesem kleinen Ort niederließ, 
um die Schiffsbrüchigen zu retten und zu pflegen 




Und bei unserem Rundgang durch die Schlossruine habe ich diesen Zweig der Blutpflaume mitgenommen, welcher nun seit Anfang der Woche wunderbar blüht




Damit er aber nicht so alleine dasteht, gesellen sich noch farblich passende Tulpen dazu.
Frühling pur, oder?




Wenn Ihr mal hier in der Nähe seid, 
dann besucht doch mal Schloss Rheinfels oder auch den Felsen der Loreley gegenüber. 
Dort gibt es ein tolles Besucherzentrum, welches Euch meine knappe Geschichte ganz ausführlich näher bringt




Meine Blumen gehen wie jeden Freitag zu Holunderblütchen und ich wünsche Euch ein wunderbares Frühlingswochenende




Morgen findet unser Blogger-Kochworkshop bei Roermond statt.
Ich bin gespannt und freue mich schon auf all die alten und neuen Blogger.
Hoffentlich denke ich daran, einige Bilder zu machen...




♥ Ganz liebe Freitagsgrüße ♥



Mittwoch, 22. März 2017

Zu Gast im Woonwinkel


Auf unserer Fahrt nach Hamburg Ende Februar machten wir einen Abstecher in den  Woonwinkel. Claudia hat mitten in Alt-Bochum ein kleines Paradies geschaffen und wann immer es mich in ihre Gegend verschlägt,
ist ein kurzer Besuch ein Muss! 
Sogar Hr. Niwibo fährt gerne mit, bekommt er doch von Claudia jedesmal einen Kaffee und etwas Süßes vorgesetzt 😉 Während er dann genießt, schaue ich mich in aller Ruhe um und entdecke immer wieder ausgefallene und tolle Dinge




Habt Ihr Lust auf einen kleinen Bummel durch den Woonwinkel?
Damit es aber nicht nur Bilder gibt, habe ich Claudia natürlich auch ein paar Fragen zu Ostern gestellt, denn wie unschwer an den Bildern zu erkennen, hat sie ein Faible für österliche Deko




Deko zu Ostern?

Da ich ja in den Farben beige, braun und weiß unterwegs bin, gestaltet sich auch hier zu Ostern
alles rund um diese Farben. Dezent, hier mal ein Hase, da mal ein Pflänzchen (z.B. Schachbrettblume)
österlich dekoriert.
In diesem Jahr fällt Ostern bei mir zu Hause dekotechnisch total aus, da ich ab Anfang Mai umziehe.
Aber im Lädchen herrscht das volle Programm und ich fühle mich sauwohl dort





Lieber Schokoeier oder hartgekochte Eier?

Da ich absolut gern Süßes esse, natürlich lieber Schokoeier, Schokohasen.
Egal Hauptsache Nougat, Vollmilch, Noissette.....




Gibt es zu Ostern kleine Geschenke in unserer Familie?

Auch zu Ostern, wie im Alltag, gibt es hier bei uns eine Kleinigkeit.
Das kann für meine Ma eine Einladung zum Kaffeetrinken sein, ein Glücksbuch, eine tolle Zeitschrift
und auf jeden Fall was Süßes.


Von diesen kleinen Hasen sitzt jetzt einer in meiner neuen Küche :-)


Gibt es ein bestimmtes Ritual?

Ich bin auf jeden Fall zum Mittagessen bei meinen Eltern. Je nachdem gehen wir nach Wetterlage zwischendurch spazieren, um dann noch beim Kaffeetrinken gemütlich zu quatschen.




Hast Du früher an den Osterhasen geglaubt?

Bewusst kann ich mich nicht daran erinnern, da ich aber an den Weihnachtsmann geglaubt habe,
gehe ich sehr stark davon aus, das ich auch an den Osterhasen geglaubt habe.




Was ist an Ostern besonders schön für Dich?

Früher als meine Großeltern noch lebten, war Ostern - genauso wie Weihnachten - eine Zeit der Familie/Großfamilie.Wo alle zusammenkamen, die in Bochum wohnten. Heute sind wir nur noch zu Dritt.
Auch wenn wir uns sehr oft sehen, sind Tage wie Ostern doch etwas Besonderes. Wir essen zusammen,
haben Spaß und quatschen viel.




Hach Claudia, schön war es wieder bei und mit Dir.
Wenn nur der Weg nicht immer so weit wäre...
Danke Dir, dass Du in aller Ruhe meine Fragen beantwortet hast ♥




Ich hoffe, Ihr habt den kleinen Besuch auch so genossen wie Herr Niwibo und ich, 
auch wenn Ihr keine leckeren Berliner und Schokolade vernaschen durftet 😋

Und wie bei jedem "Zu Gast bei..." Besuch gibt es auch heute ein Giveaway für Euch. 
Claudia und ich haben ein kleines österliches Paket zusammengestellt.




Wer sich über Hase, Tasse & Tee freuen würde, vermerkt das bitte in seinem Kommentar.
Und wer das Bild mitnehmen möchte, gerne, wir freuen uns.

Nun teile ich Euch noch schnell die Gewinnerin vom Hamburger Giveaway mit:

Es ist Gabi
Herzlichen Glückwunsch an Dich, die Osterhasen-Husse von Frohstoff ist schon auf dem Weg zu Dir

An alle anderen Danke fürs Mitmachen, nun habt Ihr ja wieder eine neue Gewinn-Chance!!!

Und auch noch ganz lieben Dank für Eure Worte zum Lieblingsplatz in der "manuell" ♥

♥ Ganz liebe Mittwochsgrüße ♥