Samstag, 31. Dezember 2016

Zu Gast an Silvester


Nun, wer von Euch glaubt, nach dem Advent und Weihnachten wären mir die Gäste ausgegangen,
nix da! 
Denn auch heute habe ich noch einmal eine liebe Bloggerin hier zu Besuch,
 welche ich auch schon zweimal persönlich getroffen habe 




Bevor ich aber Monika zu Wort kommen lasse, 
möchte ich mich bei Euch allen für dieses wunderbare Bloggerjahr bedanken. 
Ihr habt mir mit Euren Kommentaren, der lieben Post und den schönen Aufmerksamkeiten jede Menge Freude und Lachfältchen bereitet. 
Auch die persönlichen Treffen mit einigen von Euch machen jedes Mal einen Riesenspaß.
Ich freue mich schon auf die nächsten Treffen, aber dazu Anfang Januar mehr...

Leider sind auch dieses Jahr schöne Blogs verschwunden und zu Instagram abgewandert.
Dafür habe ich wieder einige neue Blogs entdeckt. Es ist halt ein Kommen und Gehen

Nun freue ich mich auf ein neues Jahr mit Euch und Euren tollen Bildern, Ideen, Geschichten.
Lauft mir nicht weg und bleibt so, wie Ihr seid.
Auf ein frohes 2017 ♥

Nun aber zurück zu Monika, die jetzt endlich loslegen möchte...


Hallo liebe Nicole!

Lieben Dank für die Einladung! Schön, dass ich am letzten Tag des Jahres 2016 Dein Gast sein darf.
Es ist schon wieder ein ganzes Jahr her, dass wir uns das letzte Mal gesehen haben. Das war im Oktober 2015 in Aachen. Ich glaube, es wird mal wieder höchste Zeit für ein Bloggertreffen 2017. Oder? Das sollten wir mal in Angriff nehmen….lach!

Monika rechts neben Tilla letztes Jahr in Aachen

Im nächsten Jahr (2017) blogge ich das 4. Jahr und davon kenne ich Dich und noch einige andere liebe Bloggerinnen schon 3 Jahre.

Mensch - wo ist die Zeit geblieben?

Für alle, die mich oder meinen Blog noch nicht kennen, stelle ich mich am besten mal kurz vor!

Ich bin Monika, 47 Jahre jung, arbeite Teilzeit als kaufmännische Angestellt in einem Handwerksbetrieb. Mit meinem Lieblingsmann und unserer bald 18-jährigen Tochterkind wohne ich tief im Westen unseres Landes, Nahe dem Dreiländereck „Deutschland – Niederlande – Belgien“.

Wie bereits erwähnt, blogge ich im Januar 4 Jahre. Dabei fülle ich meinen Blog mit Themen rund um die Handarbeit, das Basteln, das Kochen, dem Reisen, der Deko… kurz um, mit allem was mich interessiert und beschäftigt. Hier kann ich meine kreative Seite ausleben, habe einen tollen virtuellen Austausch über dies oder jenes mit ganz vielen, lieben Menschen.




Das Schönste für mich ist, dass ich durch meinen Blog eine sehr, sehr gute Freundin gefunden habe. Wir wohnen ca. 26 km voneinander entfernt! Ohne unsere Blogs hätten wir uns bestimmt nie gefunden. Heute besuchen wir uns regelmäßig!

Jetzt habe ich aber genug von mir geplappert. Du hast ein paar Fragen an mich, die ich gerne beantworten werde.

Feiern zu Hause oder auf einer großen Party?

Silvester ist bei uns immer ein recht planbarer Festtag. D.h. eine langjährige Freundin hat an diesem Tag Geburtstag. Sie ist ein sehr feierfreudiger Mensch….mal wird in den Silvestertag hinein, mal am Morgen des Silvesters oder wie auch in diesem Jahr, am Abend gefeiert. Bei uns gibt es also kein richtiges Ritual.
Wenn wir dann auf der Geburtstagsparty sind, geht es meist laut und fröhlich zu.

Was gibt es zu Essen an Silvester?

Wenn wir an Silvester zu Hause sind, dann geht es ruhig und besinnlich zu. Wir lieben das Racelette oder Fondue Essen. Gemeinsam bereiten wir das Essen vor. Beim Schnibbeln und schneiden kommt mit einem Gläschen Wein, auch ohne viel Trubel, eine fröhlich Stimmung auf. Am frühen Abend gehen wir gemeinsam in die Jahresabschlussmesse, dann wird gegessen und danach ein Film oder ein Spieleabend gemacht. Gerade was so gefällt.

Gibt es einen speziellen Glücksbringer, der nie fehlen darf?

Jaaaa…..ich kaufe immer einen Glücksklee für meine Mutter, meine Schwiegermutter und mich! Das muss sein. Außerdem backe ich, wenn es die Zeit zulässt, Neujahrswecken, die ich an liebe Menschen verschenke und wir am Neujahrsmorgen zum Frühstück verputzen. Ach ja….eins darf auch nicht fehlen. Ohne den Film „Dinner for One“ zu sehen, ist es kein richtiger Silvesterabend.

Feuerwerk, ja oder nein?

Darüber gibt es, seit dem Älterwerden des Tochterkindes, bei uns immer eine kleine Diskussion. Ich gestehe, ich schaue gerne Feuerwerke! Doch eigentlich könnte man das Geld einfach aus dem Fenster schmeißen. Es bedürftigen Menschen zu spenden, wäre viel sinnvoller. Wir haben einen Kompromiss geschlossen! Eine Packung Böller / Raketen wird gekauft, das muss reichen. Ach ja…ich bin übrigens nicht draußen wenn sie gezündet werden. Da bin ich ein großer Angsthase.




Knallbonbons oder Bleigießen?

Keines von beiden. Da sind mir die Glücksbringer zum Vernaschen lieber…..lach!

Was war Dein schönstes, bzw. doofstes Silvester?

Für ein schönstes Silvester… muss ich echt nachdenken. Nein es gibt keines. Ich mag den Silvestertag gar nicht so richtig. Der löst bei mir immer ein Endgültigkeitsgefühl aus.
Gerne erinnere ich mich aber an meine Kindheit….da war es ein Tag voller Spannung und das Tollste, man durfte ja lange aufbleiben. Auch schon damals stand ich beim Feuerwerk immer drinnen um es zu schauen.
Natürlich gab es auch ein nicht so schönes Silvester! Das Silvester vom letzten Jahr war sehr schlimm. Mein ältester Bruder lag schon weit vor Weihnachten im Krankenhaus und leider gab es keine Aussicht auf Besserung mehr für ihn. Scheiß Krebs!! Im. Januar ist er dann, mit nur 48 Jahren, verstorben.

Meine liebe Nicole, natürlich bin ich nicht mit leeren Händen zu Dir gekommen. Passend zum Thema Silvester und rund um seine Mythen und Bräuche, habe ich ein kleines Geschenk zusammengestellt.




Einen Teller mit Süßem, Wunderkerzen, Schornsteinfeger als Bilderhalter, Glücksklee, eine selbstverzierte Kerze für 2017, ein Spruchkalender ein Notizbuch für die Gedanken im neuen Jahr und natürlich darf ein kleines Fläschchen Sekt nicht fehlen. Ich hoffe es gefällt.
Es war schön sich mit Dir zu unterhalten, liebe Nicole.
Ich wünsche Dir und Deiner Familie einen guten Rutsch und alles Liebe, Gute und besonders Gesundheit für das Jahr 2017. Uns allen wünsche ich ganz viel Glaube an einen Frieden in dieser Welt. 


Liebe Monika, das war ein schöner Besuch und ich habe wieder Neues über Dich erfahren. 
Vielen Dank und das mit dem Treffen wird 2017 hoffentlich klappen...

Wahnsinn, was Du alles mitgebracht hast.
Auch von mir wird wieder etwas im Paket stecken.
Da ich aber erst gestern etwas für Euch gekauft habe, gibt es heute leider kein Foto davon.
Lasst Euch einfach überraschen. 

Wer bis morgen Abend 23.00 Uhr einen lieben Kommentar hier verewigt, 
kommt in den Lostopf und damit vielleicht in den Genuss von unserem Silvesterpaket.

Nun bleibt mir nur noch allen ein frohes und friedliches 2017 zu wünschen,
rutscht gut rein und wir lesen uns hoffentlich gesund und munter im Januar wieder

♥ Ganz liebe Silvestergrüße ♥



















Donnerstag, 29. Dezember 2016

Glücks-DIY, Monatscollage und zwei Gewinner


Zum Jahresende gehören für mich immer Glücksbringer dazu. 
Letztes Jahr habe ich Glück in Form von Kleeblättern und Schweinchen zum Vernaschen gebacken
Rezept hier  




Dieses Jahr gibt es das Glück in Form von kleinen Anhängern.
Ein ganzes kalorienfreies Bündel habe ich aus weißer Modelliermasse ausgestochen




Schweinchen und Kleeblätter, mal glatt oder mit Muster.
Für das Muster wird einfach ein Spitzendeckchen auf die Masse gedrückt




Diese Anhänger werde ich Silvester in die Tischdeko integrieren.
Mal schauen, vielleicht an der Serviette hängend oder einfach in der Blumendeko liegend.
Langsam öffnet sich auch die erste Hyazinthe, 
die an Heilig Abend - hier - noch fest verschlossen war




Die Bändchen habe ich schon mal passend zum grünen Glücksklee gewählt, 
den muss ich aber heute erst noch kaufen.
Ansonsten wird die Deko Weiß mit etwas Grau und Schwarz werden und und  jeder Menge buntem Konfetti




Welche Glücksbringer gehören für Euch auf jeden Fall zu Silvester dazu?
Oder glaubt Ihr nicht an solche Dinge?
Ich finde, es ist immer ein beruhigendes Gefühl... 

💚💚💚

Glück hatten auch Christel und Trixi, welche bei meinen Aktionen gewonnen haben. 

Christel hat das süße Stoffschweinchen von Nicole´s Weihnachtsbesuch und meinen Kalender für 2017 gewonnen. 
Und Trixi hat bei der Aktion "Geschenke aus der Küche" eine Überraschung gewonnen. 

Glückwunsch Ihr Lieben ♥

Liebe Christel, von Dir brauche ich bitte noch die Adresse 




Und ab heute sammelt Birgitt wieder unseren Monatsrückblick. 
Leider schon der letzte für dieses Jahr. Aber ab Januar dann auf ein Neues!

Im Dezember hatten wir einmal richtigen Frost, 
welcher eine herrliche Winterlandschaft gezaubert hat.
Mit meinem großen Sohn (20 Jahre) war ich in Istanbul.
Und ich habe natürlich Plätzchen gebacken und für Weihnachten dekoriert.

Es war ein abwechslungsreicher Monat, der hoffentlich übermorgen auch gut zu Ende geht. 
Und eine Überraschung wartet am letzten Tag des Jahres auch noch auf Euch, 
schaut doch einfach Samstag mal rein...

♥ Bis dahin ganz liebe Donnerstagsgrüße ♥



Montag, 26. Dezember 2016

Fröhliche Weihnachten


Auch dieses Jahr haben wieder 24, nein 26 Bloggerinnen an unserem schönen 
"Weihnachtskartenadventskalender" - hier - mitgewirkt. 
Warum 26, das könnt Ihr - hier - nachlesen. 
Vielen Dank an alle, die bei der Aktion mitgemacht haben. 
Es sind wieder tolle Karten zusammen gekommen. 

Die letzte Karte darf heute ich zeigen.
 Sie ist von der lieben Lony
Danke Dir auch für den schönen Inhalt 




Bei jeder meiner Aktionen zieht der Glückself am Ende einen der Teilnehmer.
Heute ist das Los auf die liebe Kristin gefallen  💖 Herzlichen Glückwunsch
Eine kleine Überraschung macht sich in den nächsten Tagen auf den Weg zu Dir



Heute möchte ich mich auch für die vielen Karten und lieben Aufmerksamkeiten, die in den letzten Tagen meine Briefträgerin und mich bei Laune gehalten haben, bedanken. 
Ich habe mich über jedes liebe Wort sowie die vielen kleinen und großen Geschenke riesig gefreut. 
Ihr seid einfach klasse ♥

Leider weiß ich bei diesen beiden Karten nicht, welcher Blog sich dahinter versteckt. 
Vielleicht gebt Ihr Euch, Heike und Britta, ja mal zu erkennen, das wäre schön    
Und ja liebe Britta, auch über Deine "Kleinigkeiten" habe ich mich sehr gefreut 💖




Und mit unserem Tannenbaum, den Lotta für ihre "Bunte Welt" sammelt, 
sage ich tschüss und wünsche ich noch einen ruhigen 2. Feiertag 






♥ Ganz liebe Feiertagsgrüße ♥



Sonntag, 25. Dezember 2016

Zu Gast an Weihnachten


Hallo Ihr lieben Weihnachtsmäuse!

Ich hoffe, Ihr hattet gestern einen wunderbaren Abend mit vielen schönen Momenten und ich freue mich, dass Ihr Euch heute die Zeit nehmt und mit mir meinen neuen Gast begrüßt. 




Da wir ja erst zwei Nicoles hier zu Besuch hatten, dachte ich mir, ich lade noch eine ein. 
Denn aller guten Dinge sind doch drei 

Kennt Ihr Nicole von Purpel Roses Country Cottage?
Sie ist mein erster Gast, den ich noch nicht persönlich kenne, aber was nicht ist, kann ja noch werden.
Vielleicht bei einem der nächsten Bloggertreffen?




Aber nun erstmal herzlich Willkommen liebe Nicole.
Nimm Platz und erzähle uns doch ein wenig von Dir. 


Hallo Ihr Lieben, 

ich freue mich sehr, dass ich heute am 1. Weihnachtstag als Gast auf Nicole´s Blog berichten darf. Mein Name ist Nicole und ich schreibe auf meinem Blog "Purple Roses Country Cottage" über Alltägliches aus meinem Leben und ich zeige dort meine aktuellen Näharbeiten. Ende 2013 habe ich mich mit einem Kleingewerbe selbstständig gemacht und verkaufe hauptsächlich genähte Dekoartikel online bei DaWanda oder Ebay.

Nicole hat uns Fragen zum Thema Weihnachten gestellt. Sehr gerne beantworte ich einige davon: 

Hast Du schon einmal Weihnachten im Urlaub gefeiert und wenn ja, wo?

Ja, vor zig Jahren mit einer Freundin in der Türkei. Damals fand ich das klasse! Es war so warm, dass wir tagsüber Heiligabend im Bikini am Pool lagen. Heute kann ich mir das nicht mehr vorstellen. Ich feier lieber mit meiner Familie unterm "heimischen" Weihnachtsbaum. 

Gibt es bei Dir jedes Jahr das Gleiche an Heiligabend oder auch mal etwas Neues?

Immer das Gleiche! Und das finde ich auch sehr schön so! Wir besuchen erst das Kinder-Krippenspiel in unserer Kirche und treffen uns anschließend mit unserer großen Familie, das werden meistens über 20 Personen,bei meinen Schwiegeltern. Dort essen wir lecker an einer festlich geschmückten langen Tafel, tragen Gedichte vor und singen Weihnachtslieder. Ich freue mich jedes Jahr darauf. 

Wie schaut Dein Baumschmuck dieses Jahr aus?

Auch immer gleich! Ganz klassisch in rot und gold. 




Gibt es bei Dir Geschenke?

Unbedingt! Für die Kinder sowieso und mein Mann und ich schenken uns auch immer Kleinigkeiten.

Was gehört für dich zu Weihnachten unbedingt dazu?

Die alten klassischen Weihnachtsfilme, wie z.B. "Ist das Leben nicht schön" und alte Weihnachtsmusik von Bing Cosby, Doris Day und Dean Martin. 

Danke, dass Ihr bis hierhin durchgehalten habt. 

Damit Ihr ganz viel Glück im nächsten Jahr habt, gibt es von mir diesen"Glücksschwein-Schlüsselanhänger".




Habt ein schönes besinnliches Weihnachtsfest.

Eure Nicole 


Vielen Dank liebe Nicole, dass wir jetzt ein wenig mehr von Dir wissen. 
Und Danke, dass Du so ein niedliches Glücksschweinchen mitgebracht hast. 
Ein wenig Glück kann doch jeder immer irgendwie und irgendwann gebrauchen.
Und wer noch auf der Suche nach einem Kalender für 2017 ist, für den habe ich heute was. 
Einen DIN A3 Kalender mit Bildern von niwibo.




Wer gerne diese Sachen für das nächste Jahr gewinnen möchte,
bis morgen Abend 23.00 Uhr ist der Lostopf geöffnet. 
Hinterlasst einfach einen Kommentar und Ihr seid dabei. 




Nun wünsche ich Euch noch einen schönen Weihnachtstag, habt eine glückliche Zeit

♥ ganz liebe Weihnachtsgrüße ♥



  









  

Freitag, 23. Dezember 2016

Einmal werden wir noch wach...


Morgen Kinder wird´s was geben, 
morgen werden wir uns freun.
Welch ein Jubel, welch ein Leben
wird in unserm Hause sein!
Einmal werden wir noch wach, 
Heisa, dann ist Weihnachtstag!




Seid Ihr alle entspannt und voller Vorfreude?
Ich bin tiefenentspannt.
Ab heute habe ich Urlaub, stehe laut singend in der Küche, koche Kürbissuppe und Gulasch und bereite alles vor, was  morgen und übermorgen nur noch warm gemacht werden muss.
Psst, morgen wollen meine Jungs kochen, aber ich habe schon eine Alternative parat.
Nur so zur Sicherheit!!!  




Der Tisch für morgen Abend ist auch gedeckt und für Sonntag werden einfach zwei weitere Gedecke dazugestellt. Unsere Familie ist ja leider nicht mehr größer 😩
Gerade an Weihnachten vermisse ich meine Familie ganz schön. 
Ändern kann ich es ja nicht, aber die Lücke ist auch nach so vielen Jahren immer noch da




Nun muss ich noch ein paar letzte Kleinigkeiten einpacken, dann bin ich fertig. 
Herrn niwibo ist nämlich heute morgen eingefallen, dass er noch ein paar Geschenke vergessen hat.
 Irgendwie schafft er es in seinem Urlaub immer, meinen gut strukturierten Alltag gehörig durcheinander zu wirbeln...




So meine Schatzis, ich wünsche Euch morgen eine wunderbare Zeit mit all Euren Lieben.
Genießt die schönen Momente, die glänzenden Augen, das helle Kerzenlicht und den bunten Teller. 
  Ich schicke Euch allen ein wenig glitzernden Sternenstaub, 
damit all die kleinen und großen Wünsche in Erfüllung gehen 




Und mit dem tollen Winterlicht von der lieben Naddel ♥, welches hier den ganzen Tag hell leuchtet, 
sage ich Tschüss und würde mich freuen, wenn Ihr am 1. Weihnachtstag vorbeischaut und meinen neuen Gast mit mir begrüßt 




♥ Dicken Drücker und ganz liebe Freitagsgrüße ♥



Mittwoch, 21. Dezember 2016

Ich habe da was für Euch oder Geschenke in letzter Minute


Und, habt Ihr alle Weihnachtsgeschenke zusammen oder gibt es doch noch den ein oder anderen unter Euch, der auf den letzten Drücker im Internet bestellt oder durch die Stadt jagt nach dem einen letzten Geschenk?
Dann habe ich heute was für Euch




Von Irmgard bekam ich diese Woche ganz bezaubernde Weihnachtspost. 
Diesen tollen Stern und die kleine Merry Christmas Tasche.
Vielen lieben Dank den Rhein hinunter. Ich winke Dir zu und freue mich riesig ♥ ♥ ♥
Jedesmal bin ich hin und weg, wenn Irmgard auf ihrem Blog die schönen Kissen, Täschchen und andere liebevolle Dinge zeigt. 
In ihrem Shop werdet Ihr bestimmt fündig, wenn Ihr mal etwas besonders Süßes sucht




Besonders süß ging es diese Woche auch in meiner Küche zu. 
Ich habe wieder Schoko-Crossies gemacht. Rezept - hier - 
Ein wirkliches Last-Minute Geschenk aus der Küche, welches allerdings nie lange hält. 
Meine Briefträgerin, die im Moment jeden Tag mit Eurer lieben Weihnachtspost hier klingelt, darf sich jedesmal bedienen und dann greife ich nochmal zu und bis Weihnachten ist die Dose dann leer...
Aber rechtzeitig in ein schönes Glas verpackt mit ein wenig Deko drumherum ist es ein nettes Mitbringsel

  


Wer jedoch noch etwas Größeres als Geschenk sucht, schaut doch mal - hier -  

Diese hübsche Tasche habe ich von der Firma Estarer gestellt bekommen und ich finde sie einfach genial. Sie ist aus festem Segeltuch und Henkel und Verschluss sind aus echtem Leder




Sie ist der ideale Shoppingbegleiter für die letzten Geschenke...
oder auch fürs Fitnessstudio, wenn Ihr an den Festtagen zuviel Süßes gefuttert habt 😉




Und mit diesem Code WXC7ZDV2 bekommt Ihr auf jedes Model von Estarer bei Amazon 10 % Rabatt




Ich hoffe, ich konnte Euch bei der Last-Minute-Geschenke-Qual noch ein wenig weiterhelfen. 
Wer schon alles hat, der ist auf jeden Fall ein Glückspilz 💖

Ein Glückspilz ist heute auch die liebe Silke
sie hat nämlich unser Giveaway vom 4. Advent gewonnen. 
Liebe Silke, mit viel Glück bekommst Du vielleicht Deinen Gewinn noch vor Weihnachten.
Ich schicke es nachher auf die Reise.

Und da ich die ganze Aktion mit meinen Gästen so toll fand, gibt es auch an Weihnachten einen weiteren Gast bei mir. Also, es bleibt weiter spannend... 




Nun bin ich aber weg, ein paar Termine stehen noch an und müssen erledigt werden. 

Habt eine schöne Zeit und passt auf Euch auf!

♥ Ganz liebe Mittwochsgrüße ♥



Sonntag, 18. Dezember 2016

Zu Gast am 4. Advent


Hallo Ihr lieben Adventsbesucher, 
ich freue mich, dass Ihr auch heute wieder vorbeischaut




Seid Ihr neugierig auf meinen 4. Gast? 
Heute steht die liebe Bettina vor der Türe.
Seit kurzem auch als BB bekannt, Bärbel Bettina...näheres dazu auf ihrem Blog. 

Hallo Schatzi, komm rein, nimm Platz und mach es Dir gemütlich


Bettina mit ihrem Schatz beim Koblenzer Bloggertreffen 


Wir kennen uns schon Ewigkeiten von unseren Blogs und im Frühjahr durfte ich Bettina auch endlich in Koblenz persönlich kennenlernen. 
Volltreffer - sie ist genauso liebenswert und sympathisch, wie sie auf ihrem Blog rüberkommt.

Nun aber genug erzählt, lassen wir doch Bettina zu Wort kommen. 
Habt Ihr alle Plätzchen und Tee? Dann kann es ja losgehen...


Liebe Nicole,

als erstes möchte ich mich ganz herzlich für Deine Einladung bedanken, die ich sehr gerne angenommen habe.
Auch wenn wir uns erst einmal getroffen haben, haben wir doch schon jede Menge Aktionen miteinander erlebt. Aber ich denke, darüber zu berichten würde den Rahmen hier sprengen.

Ich bin also die Bettina und die Gestalterin des Blogs „Katzenfarm“. Dort dreht sich allerdings nicht alles nur um meine Samtpfoten, sondern um „alles was mein Leben noch schöner macht!“
Warum mein Blog Katzenfarm heißt, keine Ahnung, das hat sich einfach so ergeben und wer jetzt denkt, hier tummeln sich gigantisch viele dieser Lebewesen, der täuscht sich. Es sind nur zwei...und es werden auch keine drei oder mehr…
Ich bin Baujahr 67 und lebe mit meinem Mann im beschaulichen Detmold. Unsere...naja genetisch gesehen nur seine…Kinder sind beide schon so flügge, dass wir das Haus für uns alleine haben, grins.

Ich betreibe meinen Blog mit Leidenschaft, auch wenn es passieren kann, dass auch mal 2-3 Wochen kein Post von mir erscheint. Aber ein Post braucht Zeit und die fehlt mir ab und an halt sehr und meistens brauchen auch die Dinge, die ich zeige sehr viel Zeit bis sie blogtauglich sind.

So und jetzt stelle ich mich dem Interview meiner „Beautiful Nicole“, auch wenn sich dabei herausstellen wird, das mein Leben, nicht immer nur schön war.

Hast Du Weihnachten schon einmal im Urlaub verbracht?

Ein absolutes „No Go“ für mich!

Gibt es bei Dir immer das gleiche an Heiligabend?

Nein, weil bei mir Heiligabend nur alle vier Jahre ausgerichtet wird. In der Familie meines Mannes ist es so üblich, das sich immer die engste Familie aus Detmold trifft und die Familien der „Kinder“ abwechselnd den Abend ausrichten. Dieses Jahr darf ich mich also wieder überraschen lassen, was auf den Tisch kommt und wie alles dekoriert ist!




Hast Du ein Erbstück von Eltern / Großeltern, welches jedes Jahr an Weihnachten zum Einsatz kommt?

Ja das habe ich tatsächlich. Obwohl es bei 5 älteren Geschwistern gar nicht so leicht ist, auch was zu besitzen, grins.
Einen alten Kerzenlöscher (der wird über die Flamme gestülpt, damit sie erstickt) und ein uraltes Glöckchen, mit dem bei uns die Bescherung eingeläutet wurde und das kommt jedes Jahr zum Einsatz.

Wie schaut Dein Baumschmuck dieses Jahr aus?

Mein Baum schaut eigentlich immer „gleich“ aus. Bis auf 1-2 Ausnahmen bei denen ich mich der Familie „unterworfen“ habe. Doch sie stellten dann immer sehr schnell fest, dass mein Baumschmuck doch irgendwie schöner ist, da es in Farbe nicht so viele unterschiedliche Anhänger und Kugeln gibt, es sei denn „purer Kitsch“.
Mein Baum ist immer in weiß, silber und Glas geschmückt. Seit nunmehr schon gut 25 Jahren gönne ich mir zur Adventszeit 1-2 neue Glasanhänger. Wenn die alle hängen, wird der Baum je nach Größe und Fülle erst mit weißen und nach Bedarf dann noch mit silbernen Kugeln aufgefüllt (es werden aber immer weniger Kugeln, grins)




Gibt es bei Dir Geschenke?

Aber natürlich gibt es hier Weihnachtsgeschenke! Ich finde, ohne geht es gar nicht. Dafür schenke ich einfach auch viel zu gerne. Wir übertreiben das aber nicht. Bei uns stehen keine Spielekonsolen oder Computer unter dem Baum. Sondern viele schöne Kleinigkeiten. Allerdings schenken mein Mann und ich uns nichts an diesem Tag. Wir schenken uns gegenseitig einen Adventskalender mit kleinen (auch mal etwas Größerem) Geschenken und zelebrieren gemeinsam im Advent morgens dann zusammen das auspacken.  

Kommt zu Dir das Christkind oder der Weihnachtsmann?

Bei mir kommt das Christkind. Meine Mutter hat es geschafft, dass wir wirklich ganz lange dran glaubten. Wenn sie zur Bescherung „klingelte“, öffnete mein Vater die Tür zum Wohnzimmer, wo nur die Lichter vom Baum brannten. Wir kleinen (meine großen Geschwister wussten ja Bescheid) liefen sofort zum Fenster, um zu schauen, ob wir das Christkind noch sehen konnten. Wir sahen es als Licht am Himmel und es verabschiedete sich bei uns, in dem es uns noch ein paar Nüsse zu warf. Bis heute weiß ich nicht, wie meine Mutter es geschafft hat, von hinten Nüsse an die Scheibe zu werfen, ohne dass wir sie in der Scheibe sahen oder wir eine an den Kopf oder Körper bekommen haben, lach.

An welches Weihnachtsfest erinnerst Du Dich ganz besonders und warum?

Weihnachten 1983! Das war das letzte Mal, dass meine Familie komplett am Heiligabend das Fest gemeinsam verbracht hat. Alle waren anwesend. Mein Vater war damals krank und hatte sich das gewünscht. Er hat sich nicht nehmen lassen, zum ersten Mal in seinem Leben, für seine Kinder kleine Geschenke zu besorgen. Ich habe meins heute noch. Wir haben lecker gegessen, Bescherung gefeiert und unser Familienkartenspiel gespielt. Das war Rommé. Die Kinder (ich war damals schon mehrfach Tante) haben mit Ihren Geschenken gespielt. Einen so wirklich harmonisches Abend hatten wir schon lange nicht mehr. Er bleibt unvergesslich, aber auch wahrscheinlich darum, weil mein Vater so krank war (was keiner wusste), dass er ein paar Tage später freiwillig aus dem Leben geschieden ist. Er hat mit uns Abschied gefeiert.

Aus diesem Grund ist diese Frage
Was war Dein schlimmstes Weihnachtsfest in all den Jahren?

mit Weihnachten 1984 zu beantworten. Meine heile Welt war zerbrochen….
und wir haben nie wieder zusammen gefeiert und Rommé spiele ich seitdem auch nicht mehr.




Tja und jetzt werde ich mich hier verabschieden und übergebe das Wort an Nicole.
Ich wünsche Euch allen ein fröhliches und besinnliches Weihnachtsfest, genießt die Stunden mit Euren Lieben, ich werde es auch tun und ich drücke jeder/m von Euch die Daumen bei dem was jetzt folgt.

Liebe Grüße
Bettina

Liebe Bettina, 
ich merke immer mehr, dass wir alle nicht nur fröhliche Weihnachtsfeste gefeiert haben. 
     Deine Geschichte geht mir sehr nah, denn nur drei Jahre früher als Du habe ich das letzte Fest mit meinem Papa feiern dürfen.  
Sehr lange ist es her, aber vergessen werde ich diesen Weihnachtsabend auch nicht. 

Nun aber genug in der Vergangenheit gewühlt. lass mal schauen, was Du Schönes mitgebracht hast. 




Diese tolle Decke gibt es heute von Bettina. 
Ich kann Euch nur sagen, sie ist wunderbar kuschelig, denn ich darf eine solche seit ein paar Tagen auch mein Eigen nennen und im Moment ist sie mein allabendlicher Sofa-Begleiter.
(Eure ist natürlich verpackt, für die Fotos habe ich meine genommen...)

Und was gibt es Schöneres, als unter einer tollen Decke eingekuschelt vom nächsten Frühling und Sommer zu träumen?. 
Deswegen gibt es von mir dieses Dekobuch für Balkon und Garten mit vielen wunderbaren Ideen zum Nachmachen. 
Also, wer von Euch Träumen und Kuscheln möchte, hinterlässt einfach einen lieben Kommentar bis morgen Abend 23.00 Uhr und landet im Lostopf. 

Wir drücken die Daumen und wünschen Euch noch einen wunderbaren 4. Advent. 

Ach, und wer nun denkt, das war mein letzter Gast, Irrtum.
Wartet mal ab, da kommt noch was...

♥ Ganz liebe Sonntagsgrüße ♥



Freitag, 16. Dezember 2016

Haustürdeko und weihnachtliches Allerlei


Gehören für Euch diese kleinen, unheimlich süßen Schokokringel auch zu Weihnachten dazu?
Meine Oma schmückte früher damit den Baum.
Überhaupt war Omas Weihnachtsbaum immer üppig mit Schokolade behangen.
Nach meinem Besuch war allerdings nicht mehr viel davon übrig.
Dafür haben mein Opa und ich schon gesorgt 😋




Ganz kurz habe ich überlegt, ob ich ein paar solcher Kringel in die Haustürdeko einbringen soll.
Meine Briefträgerin hätte es bestimmt gefreut... sie ist ein genauso großer Schokofan wie ich




Das Thema für die Deko heißt diesen Monat 
"Same procedure as every year"

Naddel macht sich so ihre Gedanken, ob die Haustüre im Weihnachtsglanz erstrahlen soll.
Na klar liebe Naddel, die Haustüre muss im Dezember weihnachtlich geschmückt sein.
Nicht unbedingt mit einem blinkenden und tanzenden Weihnachtsmann mit seinem Schlitten,
HOHOHO
aber ein wenig sollte man schon sehen, dass Weihnachten vor der Türe steht 




Zwischendurch mache ich Euch mal eben die Nase lang mit einem leckeren Vanille-Kuchen, 
frisch aus dem Ofen, mhmm




Die Glockenheide vom Herbst habe ich in einen Korb gesetzt, mit Tannen- und Lärchenzweigen etwas ausgestopft und zusammen mit einem Kiefernkranz und diversen Sternen auf dem Stuhl plaziert  




Möchte jemand ein Stück probieren? Greift zu




Und so schaut es im Ganzen aus. 
Abends leuchtet dann noch die Lichterkette in der Laterne, die leider aus dem Gäste-WC betrieben werden muss. Fürs nächste Jahr muss da eine neue Lösung her.

Um im neuen Jahr ganz oben auf meiner To-Do-Liste: 
Mit dem Kärcher das Podest säubern!!! 




Bei Naddel gibt es noch mehr Deko zu sehen, schaut doch einfach mal rein. 

Und dank Helga, unserer Blumenfachfrau, kenne ich nun auch den genauen Namen der kleinen grauen Blumenkugeln von - hier - 
Brunia, eine Pflanze aus Südafrika




So schaut der Blumenadventskalender vom Shelfie im Moment aus. 
Irgendwie schrumpfen die Kugeln etwas, da musste was Frisches dazu




Und mit der tollen ♥ Weihnachtskarte von Lotte, welche super in mein Farbschema passt,
verabschiede ich mich und wünsche Euch einen guten Start ins 4. Adventswochenende.
Vielleicht kommt Ihr ja am Sonntag vorbei, wenn ich meinen nächsten Gast hier begrüßen darf.

♥ Ganz liebe Freitagsgrüße ♥