Dienstag, 29. November 2016

Viel Graues, ein Weihnachtshase und eine Gewinnerin


Heute zeige ich Euch einfach mal quer Beet ein wenig Weihnachtsdeko.
Dabei habe ich festgestellt, dass die Deko dieses Jahr überwiegend grau und weiß ist




Wie sich doch die Zeiten ändern...
Vor ein paar Jahren war hier Weihnachten noch alles in Rot und Orange geschmückt




Diese tollen Kugeln hängen schon mal am Strauch ab,
bevor sie dann in ein paar Wochen weiter an den Weihnachtsbaum ziehen dürfen




Kennt Ihr eigentlich den Weihnachtshasen?
Jedes Jahr im Advent bekomme ich von Bettina einen Hasen geschenkt, also nicht nur,
 aber einer hängt immer am Geschenk. 
Warum? 
Ich weiß es nicht, aber ich finde die Idee so süß und er passt doch wunderbar in die kleine Winterlandschaft




Die Tannenbäume, ebenfalls grau, dürfen auch direkt neben unserem Adventskorb bleiben,
den ich noch bei Kebo und Lotta verlinke.
Aufmerksame Leser wissen, den Korb hatte ich schon letztes Jahr,
aber ich finde ihn einfach zu schön, um ihn nur einmal zu benutzen.

Was sonst noch in Bettinas Päckchen war verrate ich Euch später...

   


Zur Adventszeit gehören für mich auf jeden Fall auch Hyazinthen.
Sie sind schon ein kleiner Ausblick auf den Frühling und das frische Grün lockert meine monochrome Deko doch ein wenig auf 




Nun möchte ich mich noch für die rege Beteiligung an der Verlosung unserer Adventsaktion bedanken. Schön, dass Ihr Naddel so nett begrüßt habt. 

Gewonnen hat das 1. Advents-Giveaway die liebe Claudia B. Glückwunsch!!!

Ich freue mich für Dich und alle anderen haben ja nächsten Sonntag die zweite Chance auf ein weihnachtliches Mitbringsel.
Wer kommt? Wird noch nicht verraten...  
  



Und auf den letzten Drücker meine 5-Minuten-Collage, die ich bei Simone verlinke




Grau ist durch meine Vorliebe für Beton keine schwere Farbe für mich. 
Einmal kurz durchs Wohnzimmer geflitzt, ich denke, es hat noch nicht mal drei Minuten gedauert. 

Nun habt einen schönen Tag, zieht Euch warm an und denkt auch mal 5 Minuten nur an Euch und genießt den Augenblick

♥ Ganz liebe Dienstagsgrüße ♥



Sonntag, 27. November 2016

Zu Gast am 1. Advent


Heute ist es soweit und ich darf meinen 1. Gast hier im Advent begrüßen. 

Liebe Naddel,
 ich freue mich riesig, dass Du zu Besuch bist und bei meiner Aktion mitmachst. 
Aber nimm doch Platz und lass uns ein wenig über Dein Weihnachten quatschen...




Liebe Nicole, 

danke für deine Einladung heute als Gast bei dir zu sein.

Du hast dir mal wieder was Schönes einfallen lassen und ich freue mich ganz besonders bei deiner Adventsverlosung den Anfang zu machen. Wobei es mir immer eine Freude ist, mit dir irgendwas zu machen.

Wusstest du, dass wir uns nun schon vier Jahre lang kennen, Nicole?
Zuerst nur vom Blog und ausschließlich online und dann kam das erste Treffen in Essen Kettwig. Mein allererstes Bloggertreffen. 


Naddel 2. von links, damals noch mit langen Haaren


Ich erinnere mich, dass ich damals richtig aufgeregt war
Das erste Mal traf ich auf Gleichgesinnte und mir wurde bewusst, dass ich wirklich eine Bloggerin bin. Bis dato war ich ja quasi nur virtuell und online unterwegs. Die Person hinter einem Blog im echten Leben zu treffen macht einen Blog viel authentischer. 

Leider haben wir nicht alle die Möglichkeit an solchen Treffen teilzunehmen.
Das ist einerseits schade, anderseits aber verständlich.

Was gibt also noch für Möglichkeiten? 
Wie schaffen wir es, einander besser kennen zu lernen?

In der Advents- und Weihnachtszeit werden wir mit einer besonderen Stimmung umhüllt:
Wir rücken näher zusammen und besinnen uns auf das Wichtige im Leben.
Wir werden offen für einander und genau deshalb finde ich es schön, heute am 1. Adventssonntag ein bisschen was über mich zu erzählen und dir ein paar persönliche Fragen zu beantworten.

Als erstes soll ich mich und meinen Blog mal klassisch vorstellen? Mache ich doch einfach mal.

Hallöchen an alle, ich bin Naddel vom Blog Verliebt in Zuhause 
Mein echter Name ist Nadine, ich bin 37 Jahre alt (übrigens gefühlt gestern noch 24) und ich freue mich wenn ich Menschen kennen lerne, die kleiner sind als ich.

Verliebt in Zuhause ist in erster Linie ein Interior- & Lifestyleblog mit den Schwerpunkten Home & Living.
Du findest bei mir Beiträge rund ums Wohnen, Dekorieren, Lifestyle, Kreativität (DIY), Garten und Fotografie.

Ich bin absolut begeisterungsfähig und kann nie abschließend aufzählen was ich gerne tue.
Es gibt so viele Dinge, die ich ausprobieren, Orte und Länder die ich bereisen und Erfahrungen, die ich teilen möchte. 

Am Ende ist mir die Welt einfach nie genug.

Ich bin in vielen Dingen Autodidakt gepaart mit irgendwelchen Naturtalenten, so dass ich mich immer wieder für Neues mit Freude begeistern kann. Deswegen kenne ich keine Langeweile, dafür aber sehr wohl die Reizüberflutung. Manchmal so sehr, dass sie mich beinahe lähmt und ich gar nicht weiß was ich zuerst tun soll. ;-)

Von Pippi Langstrumpf habe ich dazu ein Zitat gefunden, dass gut auf diesen Punkt zutrifft.
 "Was ihr machen wollt, weiß ich nicht", sagte Pippi. "Ich werde jedenfalls nicht auf der faulen Haut liegen. Ich bin nämlich ein Sachensucher, und da hat man niemals eine freie Stunde."
Deshalb habe ich nie Zeit und werde jetzt endlich anfangen, Rede und Antwort zu stehen:


Hast Du schon einmal Weihnachten im Urlaub gefeiert und wenn ja, wo?
Direkt im Urlaub nicht, jedoch waren wir vorletztes Jahr bei einem sehr gut befreundeten Paar und ihrem Sohn Zuhause.  Eigentlich gilt Heiligabend bei uns als sehr familiär und Freundschaft hin oder her, das war schon eine neue Erfahrung.

Aber alles war sehr entspannend. 
Wir haben gemeinsam gekocht, zum Fest gab es Gans, und nach dem Essen natürlich die Bescherung. 
Der Abend war sehr harmonisch und im Nachhinein haben wir unserer Freundin sogar ein bisschen den Abend gerettet. Unsere Freunde hatten nämlich ihrem Sohn einen Computer geschenkt. Allerdings zum Selbstbau. Also ratet mal wer alles mit Schrauber in der Hand verschwunden ist? ;-)


Gibt es bei Dir jedes Jahr das gleiche an Heiligabend oder auch mal etwas Neues?
Du meinst zu essen?
Für mich gehört ja Fisch (Forelle oder Karpfen) zum Heiligabend. Früher als Kind gab es den jedes Jahr mit und für mich ist das der Inbegriff für ein Festessen. 
Mein Broemmel hat in seiner Kindheit schlesische Weißwurst gegessen, von der ich vorher noch nie gehört hatte. 
Wir probieren aber gerne Neues aus und so haben wir uns letztes Jahr Essen mal liefern lassen. 
Großer Vorteil: Viiiiel weniger Stress und auf Entspannung fahr ich total ab.




Besitzt Du eine Krippe?
Nein. Mein Broemmel hätte zwar gerne eine, aber bislang gefiel mir noch keine so richtig gut.


Wie schaut Dein Baumschmuck dieses Jahr aus?
Schon immer liebe ich die Kombination aus Rot und Silber zu Weihnachten. 
Wobei sich in den letzten zwei Jahren bereits das ein oder andere Teil in Gold dazu gesellt hat, was auch dieses Jahr wieder viel zu sehen ist. Außerdem mag ich natürliche Deko aus Holz, Tannenzweigen oder Stroh. 

Wie ich aber den Baum letzen Endes schmücke, weiß ich heute aber noch nicht.



Gibt es bei Dir Geschenke? 
Ich bereite anderen sehr gerne eine Freude und freue mich über jedes strahlende Auge beim Auspacken.
Allerdings gestehen ich, dass ich durchaus eine von diesen Last-Minute-Shopperinnen sein kann. 

Einmal bin ich tatsächlich sogar noch an Heiligabend losgerannt und habe kurz vor Ladenschluss die letzten Geschenke gekauft. 

Ähm ...oder zweimal schon?




Gibt es in Deiner Familie ein bestimmtes Ritual zu Weihnachten?
Mein Broemmel und ich habe den 2. Weihnachtstag, den Stephanustag für uns reserviert. 
An dem Tag treffen wir uns mit Freunden und ziehen gemeinsam von einer Kneipe zur nächsten.


Was gehört für Dich zu Weihnachten unbedingt dazu?
Schnee 



Ich wünsche allen eine wunderbare Adventszeit und drücke jedem Teilnehmer für die Verlosung die Daumen.
LG Naddel



Liebe Naddel, 

vielen Dank für das schöne Treffen,  bei dem ich wieder viel Neues über Dich erfahren habe. 
Besonders interessant finde ich Euer Ritual am 2. Weihnachtstag...

Und lieb von Dir, das Du auch etwas für unsere Leser mitgebracht hast.
Anhand Deiner Verpackung konnte Dich jedoch keiner erraten 😞  




Diesen tollen Holz-Adventskalender aus Naddels Shop könnt Ihr heute gewinnen. 
Und von mir kommen die beiden gläsernen Weihnachtssternchenkugeln dazu.
Ich hoffe, wir haben etwas Schönes für Euch ausgesucht. 

Jeder, der hier bis morgen Abend 23.00 Uhr einen Kommentar hinterlässt, 
hüpft in den Lostopf. 
Am Dienstag gebe ich dann den glücklichen Gewinner bekannt. 

Nun wünsche ich Euch und natürlich auch der lieben Naddel einen schönen 1. Advent mit Kerzenschein, Plätzchen und vielleicht einem Weihnachtsmarktbesuch.

Macht es Euch kuschelig

♥ Ganz liebe Sonntagsgrüße ♥








Donnerstag, 24. November 2016

Plätzchen 1) und Rückblick 11)


Hey Ihr Herbstliebhaber und Herbstnichtmöger, 
ich hoffe, es geht Euch allen gut?
Ich bin wieder gut gelaunt, denn die Sonne scheint, es sind Frühlingstemperaturen, 
Herz, was willst du mehr...




Vielleicht ein paar leckere Plätzchen?
Ich habe Gute-Laune-Plätzchen gebacken. 
Mögt Ihr mal probieren?
Es gibt Florentiner-Sterne 




Zutaten für ca. 40 Stück:

200 g Mehl, 165 g Butter, 120 g Zucker, 1 Eigelb, Salz
1/2 TL abgeriebene Zitronenschale, 50 ml Sahne, 2 EL Honig, 25 g Mandelblättchen,
je 25 g gehackte Mandeln, Rosinen und Zitronat

Ich habe die Rosinen durch getrocknete Aprikosen ersetzt... Männer!




Rezept:

Mehl, 125 g weiche Butter, 50 g Zucker, Eigelb, 1 Prise Salz und Zitronenschalen gut verkneten,
in Folie wickeln und für eine Stunde in den Kühlschrank legen.

Aus dem Teig ca. 2 mm dicke Sterne stechen.

40 g Butter, 70 g Zucker, Sahne und Honig aufkochen. Mandeln und Rosinen(Aprikosen) zugeben, goldgelb karamellisieren und abkühlen lassen.

Danach das Zitronat unterrühren.

Die Masse mittig auf die Sterne verteilen und bei 180° Grad ca. 10 - 12 Minuten goldbraun backen.

Gutes Gelingen!!!       




Gerne könnt Ihr Eure Plätzchen auch noch bei den "Geschenken aus der Küche" verlinken.
Es sind schon einige leckere Rezepte dabei, schaut mal rein...  

Und da heute schon wieder der letzte Donnerstag im Monat ist,
sammelt Birgitt wieder unseren Monatsrückblick.

Bei mir drehte sich im November alles um Geschenke aus der Küche, ich habe mit Blättern dekoriert und die letzten Kürbisse verabschiedet, die Weihnachtsdeko hervorgeholt und die ersten Plätzchen gebacken




Und nun bereite ich alles für meinen Gast am Sonntag vor.
Ich hoffe, Ihr kommt auf einen Besuch vorbei und für alle neugierigen Nasen hier schon mal eine klitzekleine Vorschau...




Wer schon mal Post von Ihr bekommen hat, weiß jetzt bestimmt, wer kommt, oder?
Habt eine schöne Restwoche und bis Sonntag

♥ Ganz liebe Donnerstagsgrüße ♥




  

Dienstag, 22. November 2016

Ich brauche mehr Licht...


Ich kann es nicht ändern, aber ich mag den November einfach nicht mit seinem Regengrau und nutze jeden kleinsten Sonnenstrahl, um mein Gute-Laune-Konto aufzutanken




Wie ich das als Sommerkind hasse, nie bin ich so unausstehlich unleidig drauf wie im Moment,
da helfen auch keine Kerzen und Lichterketten. 
Obwohl es davon hier nur so wimmelt... 




Eigentlich wollte ich diesen Post vom kleinen Reich schon viel früher zeigen, 
aber das schlechte Licht macht es nicht leicht, schöne Bilder zu zeigen. 

Das hat aber nun ein Ende, denn ich habe bald ein Fenster mehr!
Hä? Wie bitte? Ja!

Als die freundliche Anfrage der Firma Velux kam, habe ich in ihrem Rollo-Shop gestöbert, 
denn nach fast 17 Jahren dürfen schon mal neue Ideen her und was habe ich gesehen?
Die Lösung, nämlich elektrische Rollläden!




Hier oben gibt es drei Dachfenster.
Zwei, die ganz normal erreichbar sind und eins ganz oben unterm Dach fast schon über der Treppe, an welches ich niemals alleine drankomme, denn a) besitzen wir solch eine lange Leiter nicht, b) hat Herr niwibo Höhenangst und c) bin ich nicht lebensmüde. 
Also ist Tag für Tag und Jahr für Jahr das Sonnenschutzrollo herunter gezogen, 
egal ob Sommer oder eben grauer November 




Aber das hat jetzt ein Ende, denn ich habe Herrn niwibo so lange bequatscht, 
bis er einsehen musste, wie toll und effektiv solch ein Rolladen mit Fernbedienung ist. 
Und bei dieser Gelegenheit habe ich ihm direkt für die beiden anderen Fenster neue Rollos abgeschwatzt, yessss! 
Nur bei der Farbe müssen wir uns noch einig werden. Aber das wird schon...

Dafür bekommt er dieses Jahr auch einen ganz besonders schönen Adventskalender ♥




Und dann kann ich Euch auch bald wieder bessere Bilder von hier oben zeigen. 
Denn je mehr Licht, umso besser bin ich gelaunt und desto schöner werden meine Bilder 😃




Für gute Laune sorgt auch dieser Korb voller Geschenke.
Doch dazu am Sonntag mehr... 




Bis dahin Euch allen eine schöne Woche, ich gehe jetzt weiter Plätzchen backen,
denn Süßes hilft auch gegen Novemberblues...

♥ Ganz liebe Dienstagsgrüße ♥





Sonntag, 20. November 2016

Meine Gäste im Advent


Nur noch eine Woche bis zum 1. Advent.

Und nur noch eine Woche, bis ich meinen ersten Gast im Advent auf meinem Blog begrüßen darf. 
Wer es ist? Das wird noch nicht verraten.

Aber schaut doch nächsten Sonntag und auch an den anderen Adventssonntagen hier vorbei. 
Denn dann begrüße ich jedes Mal einen neuen Gast bei mir und wir trinken Tee, knabbern Plätzchen und plaudern über Weihnachten. 

Und jeder Gast bringt auch eine hübsche Kleinigkeit für Euch mit.
Ja genau, für einen von Euch.
Aber Genaueres dazu dann am 1. Advent




Denn gerade im Advent sollte man sich ab und an mal eine kuschelige Auszeit gönnen und einen kleinen Moment die Hektik der Vorweihnachtszeit vor der Türe lassen.  

Also, ich freue mich auf Euren Besuch und natürlich auf meinen Gast, 
welchen Ihr bestimmt alle kennt. 

Noch 7 x schlafen...

♥ Ganz liebe Sonntagsgrüße ♥ 


verlinkt bei Sunday Inspiration 

Freitag, 18. November 2016

Rosa und Grau und eine Gewinnerin


Kann mal bitte irgendjemand das Licht einschalten?
Mir geht das Grau aber sowas gegen den Strich, noch nicht mal ordentliche Fotos bekomme ich hin.
Immer in der Hoffnung, gleich kommt ein klitzekleiner Sonnenstrahl, aber nein,
das Novembergrau bleibt




Nun gut, da müssen wir uns heute durch nicht ganz so optimale Bilder kämpfen.
Aber das, was drauf ist, lässt mein Herz höher hüpfen...Eures auch?

Rosa Chrysanthemen gehen immer, 
besonders kurz vor dem Advent mag ich solch einen Strauß nochmal ganz gerne.
  Denn bald gibt es bei mir kaum noch frische Blumen, außer einer Amaryllis vielleicht, denn dann ist fast jeder Platz von Adventskränzen, irgendwelchen Dekoteilchen oder Lärchenzweigen belegt 




Aber noch besser als die rosa Blumen gefällt mir heute die Vase. 
Ich habe sie in Bettinas neu gestaltetem Zimmer entdeckt und war direkt hin und weg. 
Wie gut, dass von Naddel, denn die Vase ist aus ihrem schönen Shop, gerade ein Paket unterwegs war und schwupps, ist die Vase auch noch mit in der Post gelandet. 
Was sonst noch im Paket war erfahrt Ihr dann demnächst...




Sammelt Ihr auch Blumenvasen?
Und wenn ja, welche habt Ihr am liebsten?
Von Andrea weiß ich, sie mag am liebsten durchsichtige Glasvasen 




Auch bei Holunderblütchen, wohin ich gleich meine Chrysanthemen bringe, 
sehe ich fast jeden Flower-Friday Glasvasen. 

Ich mag ja am liebsten weiße Vasen und ab heute dann auch graue.
Besonders mit Rosa finde ich es eine tolle Kombi




Und mittlerweile bin ich auch mit der Weihnachtsdeko fertig. 
Eigentlich ist es eher eine Winterdeko. 
Jede Menge Zapfen, viele Kerzen und Windlichter, ein paar Kugeln und Hirsche, 
ab und zu einen Stern, das alles in Naturtönen und Weiß, fertig. 




Und bei Euch so?
Eher klassisch in Rot und Grün?
Oder mit viel Gold und Glitzer?

Ihr seht, heute bin ich neugierig. 
Und für die neugierigen Nachfragen am Montag zu meinen Weihnachtskugeln:
Ich habe nur drei Stück gekauft.
Und diese haben jetzt ihren Platz in dem Drahtkorb an der Leiter

  


Zum Schluss möchte ich mich noch für die tolle Beteiligung an der Herbstpost-Aktion bedanken. 
So viele schöne Karten sind wieder entstanden, lieben Dank an Euch ♥
Und von allen Teilnehmern ist das Los auf die liebe Sandra gefallen. 

Liebe Hex, eine kleine Überraschung ist an Dich unterwegs. 
Viel Freude damit und Danke Dir fürs Mitmachen! 




Nun habt einen schönen Start ins Wochenende. 
Ich möchte morgen die ersten Plätzchen backen, wird wohl langsam Zeit... 

♥ Ganz liebe Freitagsgrüße ♥



verlinkt mit Monis Deko-Donnerstag
und mit Freutag

Montag, 14. November 2016

Herbstliches Verona und neuer Weihnachtsschmuck


Geht es Euch auch so wenn Ihr durch eine fremde Stadt lauft, 
dass Ihr überlegt, was sich so alles hinter den Fenstern abspielt und wie die Leute dort leben?




So ging es mir vor ein paar Wochen in Verona. 
Ich mag diese wunderbare Altstadt mit den herrlichen, teilweise so schön verwitterten Häuserfassaden und ihren hölzernen Fensterladen.
Da kann man doch nur neugierig sein und am liebsten einen Blick dahinter werfen...  




Manchmal gelingt es und man erhascht einen kleinen Blick ins Innere.

Hier könnt Ihr einen kleinen Blick auf meine neuen Weihnachtskugeln erhaschen.
Eigentlich wollte ich ja dieses Jahr nichts Neues an Deko kaufen, aber diese Kugeln haben mich überzeugt, doch meine Meinung ein wenig zu ändern.




Kennt Ihr den historischen Marktplatz in Verona, die Piazza delle Erbe?
Für mich gehört sie mit der Madonna Verona (oben) und dem Markuslöwen zu einem der schönsten Plätze in Norditalien. 




Diesen kleinen Betonstern habe ich letzte Woche in der Weissmacherei gekauft. 
Den Mädels vom Koblenzer Bloggertreffen wohl noch ein Begriff!!!




Und hier hatten wir Glück, 
dass wir einen der wohl berühmtesten Balkone der Welt fast für uns hatten 




Allerdings gefällt mir dieser Balkon mit den blauen Läden auch sehr, egal ob berühmt oder nicht.
Hach, wie gerne würde ich mal da oben stehen und die alte Wohnung dahinter erkunden.

Erkunden kann man die Stadt bestimmt auch sehr gut mit dem Fahrrad. 
Allerdings haben wir das noch nie ausprobiert 




Da wir leider nur für einen Tag dort waren, 
ist es auch schon wieder Zeit, Ciao und Arrivederci zu sagen




Euch wünsche ich nun einen schönen Wochenstart, 
lasst Euch nicht stressen und genießt die kleinen Auszeiten im Leben

♥ Ganz liebe Montagsgrüße ♥



verlinkt mit SchwarzWeißBlick
und mit Montagsfreuden