Dienstag, 23. Januar 2018

Ein Herz für Blogger... wollen wir nochmal?


Das habe ich mich gefragt, 
als ich am Wochenende herzige Karten als kleinen Dank für manch aufmunterndes Wort gebastelt habe. 
Aber dann dachte ich, ja klar, eine 3. Runde ist bestimmt noch drin 




Leider bin ich dieses Jahr ganze 9 Tage später dran mit der Aktion und der Valentinstag steht ja quasi schon vor der Türe.
Irgendwie habe ich die Sache total verschwitzt. Ob es daran liegt, dass ich älter werde?


 


Egal, dann verlängern wir das Ganze einfach bis Ende Februar. 
Denn Karten mit ♥ gehen immer...
Letztes Jahr haben wir über 40 herzige Exemplare - hier - zusammenbekommen.
Ob wir dieses Jahr die magische Zahl 50 wohl knacken werden?    




Für meine Karten habe ich wieder mal mein Weihnachtsgeschenk eingesetzt. 
Ja, die Big Shot kann auch herzlich, nicht nur kreisrund 😉




Nun bin ich gespannt, ob Ihr auch eine 3. Runde wollt und freue mich auf  Eure Ideen. 
Wer möchte, kann das Bild unten gerne mitnehmen...




Und dann möchte ich Euch noch diese wunderbare Karte aus dem Drosselgarten zeigen.

Kleine gehäkelte Blümchen auf einem dicken Stoff, das alles aus ganz zarte Farben,
ein Hauch von Frühling...
Danke liebe Traudi ♥ die hübsche Karte bleibt als Deko noch lange lange hier stehen




Nun wünsche ich Euch einen schönen Start in einen hoffentlich kreativen Tag

♥ Ganz herzige Dienstagsgrüße ♥

verlinkt bei HOT / Dienstagsdinge / Creadienstag 


Freitag, 19. Januar 2018

5 Minuten Collage ♥ Chrysanthemen zum 2.


Habt Ihr eigentlich gute Vorsätze für das neue Jahr gefasst?
Ich nicht. Denn ich halte sie doch nicht ein. 
Aber etwas versuche ich schon seit einigen Jahren zu beherzigen.
Resteverwertung bzw. Recyceln. 

Ob es um Essensreste, Stoff- oder Wollreste, alte Deko etc. geht. 
Immer überlege ich, was man daraus noch machen könnte. 

Mein meist geklickter Post mit mehr als 2250 Seitenaufrufen  - hier - zeigt recycelte Deko und wurde sogar in einer Kreativzeitschrift erwähnt. 
Daher weiß ich, dass ich mit solch einem Thema viele von Euch anspreche... 

Und heute trifft es meine Freitagsblumen der letzten Woche 




Nachdem ein großer Teil der Blumen schneller als erwartet schlapp gemacht hat, 
habe ich die restlichen Chrysanthemen kurz geschnitten und in eine kleine Vase gestellt,
ein Schnäppchen vom Flohmarkt und für solch kleine Sträuße perfekt




Also gibt es heute für Holunderblütchen "Aufgewärmtes"...

Und wie ich finde, immer noch ein schöner Hingucker




Dazu ein kleines Kleeblatt, welches nur Anfang des Jahres aus dem Deko-Fundus gekramt wird. 
Auch komisch, denn Glück kann man das ganze Jahr gebrauchen, nicht nur im Januar.

Was macht Ihr mit Blumen, die nicht mehr ganz taufrisch sind? 
Kommen sie direkt auf den Kompost oder recycelt Ihr auch?
Und zeigt Ihr diese "Reste" dann auch beim Friday-Flowerday?




Simone sucht auch dieses Jahr wieder unsere 5-Minuten Collagen.  
Dieses Mal ist die Sache aber etwas kniffeliger, denn sie gibt keine spezielle Farbe mehr vor, 
sondern nur noch die vier Jahreszeiten. 

Für mich gehören zum Winter dazu: 
Weiche warme Wolle, Tannenzapfen, Handschuhe & Mütze, eine Winterpostkarte im Rahmen, ein Winterschild, Lärchenzweige und kuscheliges Fell.

Ich habe alles in meinen Lieblingsfarben gehalten und möchte dies auch bei den nächsten drei Collagen als Thema beibehalten




Nun hoffe ich, dass Ihr "Friederike" gestern heil überstanden habt, hier war es zum Glück nur ein "Friederikchen", und wünsche Euch ein schönes kuscheliges Wochenende

♥ Ganz liebe Freitagsgrüße ♥ 



verlinkt bei Freutag

Mittwoch, 17. Januar 2018

Tutti Frutti Brot oder Kochworkshop in Holland


Für Gudrun und mich fand letzten Samstag ein neuer Kochkurs in Holland statt.

Organisiert von Silke, vielen Dank ♥, kamen wieder 10 kochfreudige Frauen bei Carin zusammen,
um jede Menge Brot und herzhafte Torten zu backen 




Das arme Huhn schaute bei dem ganzen Geschnatter ziemlich erstaunt, und hätte es gekonnt,
es wäre bestimmt liebend gern der Aufforderung auf der Tafel nachgekommen...




Am liebevoll gedeckten Tisch ließen wir uns die ersten Brotsorten schmecken.
Mit Käse, Schinken und leckerer Marmelade war für jeden Geschmack was dabei 




Carin kann nicht nur wunderbar kochen und backen, sie hat auch ein Händchen für schöne Deko.
Im ganzen Haus und Garten findet man einen gelungenen Mix aus Altem, Schönen und Seltenem.

Die silbernen Kannen und die Torten aus Salzteig sind für Lotta
die diese Woche in "Bunt ist die Welt" alles sucht, was gruppiert ist




Jeder von uns durfte ein Brot oder einen herzhaften Kuchen backen. 
Als Süßschnabel habe ich mich für das Tutti Frutti Brot entschieden. 
Ein leckerer Quark-Ölteig mit viel Trockenobst




Rezept: 

500 g getrocknetes Obst nach Wahl 
Mein Brot enthielt Aprikosen, Pflaumen und Cranberries 

250 g Magerquark 
150 g Zucker / 1 Packung Vanillezucker 
eine Prise Salz
2 Eier
8 EL Öl (Sonnenblume oder Raps)
4 EL Milch




Die o.g. Zutaten, bis auf das Obst, gut verrühren und dann 600 g Mehl sowie einen Beutel Backpulver dazugeben. Das Ganze gut mit den Händen verkneten. 
Zum Schluss das kleingeschnittene Obst dazugeben und nochmals gut kneten. 

Das lange Brot nun quer auf ein gefettetes Backblech legen und für 60 Minuten bei 160 Grad in den Ofen (Ober/Unterhitze)

Noch warm mit Marmelade, lecker!!!




Nach all der Backerei und den ganzen Verköstigung musste ich dringend einen kurzen Rundgang durch den wunderschönen Garten machen. Mehr Bilder des Gartens - hier - und - hier -  




Super lecker war auch diese Brokkoli-Camembert-Cashewkerne-Torte oben, 
der Zwiebelkuchen, die Schinken-Spargeltorte oder die Lachstarte unten. 

Bei Interesse gebe ich gerne die Rezepte weiter




Wieder war es ein toller Tag im Nachbarland.
Und ein neuer Kochworkshop rund um den Kürbis ist auch schon in Planung...
Bis dahin ist es jedoch noch ein Weilchen hin und ich wünsche Euch erstmal eine schöne Wochenmitte

♥ Ganz liebe Mittwochsgrüße ♥


verlinkt bei MMI / Winterküche 


Sonntag, 14. Januar 2018

Osterwichteln - Wer wichtelt mit?


Ja ich weiß, Weihnachten ist gerade erst vorbei und die närrischen Tage stehen vor der Türe. 
Aber habt Ihr mal in den Kalender geschaut? 
So weit ist Ostern gar nicht mehr entfernt... nur noch 12 Wochen 😏

Und wenn man jetzt die Anmeldefrist, die Vorbereitungszeit und den Versandweg zusammenrechnet, 
sind die 12 Wochen ruck zuck vorbei.

Also lange Rede, kurzer Sinn:
Habt Ihr Lust auf ein Osterwichteln?

Ich auf jeden Fall, denn das Nikolauswichteln hat mir jede Menge Spaß gemacht




Wer sich zum Osterwichteln anmelden möchte und gerne ein liebevolles Päckchen im Wert von 25,- Euro (oder mehr) für eine liebe Bloggerin in Österreich, der Schweiz oder Deutschland packen möchte und ebenfalls an Ostersonntag ein hübsches Überraschungspäckchen öffnen möchte, der ist hier genau richtig.  

Ihr schreibt einfach eine Mail an niwibo.68@web.de mit folgenden Infos: 

Vollständige Adresse und Blogname

Wunschland, in welches versandt werden soll 
(Deutschland, Österreich, Schweiz)

Vorliebe in Sachen Stilrichtung, Hobbys, Süßes, Farben, Material, usw. 

Vielleicht einen ganz besonderen Herzenswunsch?

Anmeldeschluss ist der 4. Februar 2018

Mitmachen kann jede Bloggerin mit einem aktuellen Blog, die bereit ist, 
das Päckchen versichert zu verschicken. 

Mit unversicherten Sendungen und Bloggern, die ihr Päckchen nicht auf ihrem Blog zeigen, 
hatten wir leider in der Vergangenheit schon genug schlechte Erfahren!

Wer das Bild mitnehmen möchte, gerne, ich freue mich. 

Nun freue ich mich auf Eure Anmeldungen und wünsche Euch einen kuscheligen Sonntag.
Hier wird es in den nächsten Tagen etwas ruhiger, also nicht wundern, wenn die Kommentare mal ausbleiben...

♥ Ganz liebe Sonntagsgrüße ♥


Freitag, 12. Januar 2018

Frische Farben ♥ neues Projekt ♥ Friedenspalast


Schon wieder Freitag - diese Woche flog nur so an mir vorbei - und damit ist es wieder Zeit für Blumen...




Heute kein Winter und auch noch kein Frühling, sondern Chrysanthemen.
Ich glaube, das sind "Ganzjahres"-Blumen, die gibt es immer, oder?

Mir gefällt das frische, gelbliche Grün. 
Zusammen mit dem Eukalyptus ist das eine richtig kleine Frischkur... 




Und ja, ich habe ein neues Projekt.
Nichts Großes, aber mir gefiel die melierte Wolle so gut, dass ich daraus einen Loop häkeln werde. 
Allerdings bleibt er nicht so schlicht, er bekommt noch einen hübscher Rand, als Hingucker




Meine Chrysanthemen bringe ich zu Holunderblütchen
welche auch dieses Jahr jeden Freitag unsere Blumen sammelt 




Gerne möchte ich auch dieses Jahr wieder bei "Bunt ist die Welt" mitmachen. 
Auf den letzten Drücker zeige ich eine Collage für das Wochenthema "Hoffnungsvoll" vom Vredespaleis (Friedenspalast) in Den Haag, den wir bei unserem Aufenthalt im November besichtigt haben.  

Dieser internationale Gerichtshof, ein imposantes Gebäude aus dem Jahr 1913, ist eng verbunden mit der Hoffnung auf Friede, Gerechtigkeit und Sicherheit.   

  


Un nun startet alle gut ins Wochenende. Habt Ihr was Schönes vor?
Morgen fahre ich mit Silke und Gudrun zu einem Kochkurs nach Holland. 
Das Thema ist dieses Mal "Brot und herzhafte Torten".
Mal schauen, was wir Gutes zaubern werden. 
Bilder vom letzten Kochkurs bei Carin könnt Ihr - hier - sehen.

♥ Ganz liebe Grüße ♥




Mittwoch, 10. Januar 2018

Buch und mehr... ♥ Granny-Decke ♥ 7 Sachen


Neues Jahr, neue Bücher

Lag bei Euch auch ein Buch unterm Weihnachtsbaum?
Ohne Buch ist es für mich kein richtiges Weihnachten. 
Eins oder zwei gehören auf jeden Fall dazu.

Das Buch, welches ich Euch heute vorstelle, ist allerdings kein Weihnachtsgeschenk.
Aber trotzdem super schön zu lesen...

Die Wolkenfischerin von Claudia Winter

welches mir von Randomhouse dankenswerter Weise zur Verfügung gestellt wurde




Klappentext: 

Charmant und gewitzt hat sich Claire Durant auf der Karriereleiter eines Berliner Gourmet-Magazins ganz nach oben geschummelt. Denn niemand ahnt, dass die Französin weder eine waschechte Pariserin ist noch Kunst studiert hat - bis sie einen Hilferuf aus der Bretagne erhält, wo sie in Wahrheit aufgewachsen ist. Ihre Mutter muss ins Krankenhaus und kann Claires gehörlose Schwester nicht allein lassen.
Claire reist in das kleine Dorf am Meer und ahnt noch nicht, dass ihre Gefühlswelt gehörig in Schieflage geraten wird. Denn ihr Freund Nicolas aus gemeinsamen Kindertagen ist längst nicht mehr der schüchterne Junge, der er einmal war, und dann taucht aus heiterem Himmel auch noch ihr Chef auf. Claire muss improvisieren, um ihr Lügengespinst aufrecht zu erhalten - und stiftet ein heilloses Durcheinander in dem sonst so beschaulichen Örtchen Moguériec...




Am Anfang lernen wir die 15 jährige Gwenaelle aus einem kleinen Dorf in der Bretagne kennen. 
Sie fährt fährt mit ihrer Mutter und der gehörlosen kleinen Schwester nach dem Tod ihres Vaters für die Sommerferien nach Paris zu ihrer exzentrischen und allein lebenden Tante. 
Gwenaelle bleibt nach der Abreise ihrer Mutter und Schwester bei Tante Valérie bleibt und wird unter deren Fittichen zu einer waschechten Pariserin und zu Claire...

Danach lernt der Leser die taffe Claire Durant kennen, welche nach einem Au Pair Job in Berlin hängen bleibt und dort als Journalistin für ein Food Magazine arbeitet. 

Nach dem Anruf ihrer Mutter aus dem Krankenhaus ändert sich Claires Leben und das Buch wird witzig und interessant, aber nicht seicht. Der Leser taucht ab diesem Zeitpunkt hinein in die  wunderschöne Landschaft der Bretagne, lernt die gemütliche Lebensart der Einheimischen kennen, welche so unterschiedlich zu dem Leben in Paris oder Berlin ist. 

Ein Buch, welches ich an einem Sonntag, eingekuschelt in meine neue Granny-Decke, verschlungen habe. 
Von Claudia Winter habe ich vorher noch nichts gelesen.
In der Zwischenzeit habe ich mir jedoch einen anderen Roman von ihr gekauft, der sich auch ganz vielversprechend anhört. Mal schauen, ob er an seinen wunderbaren, manchmal tiefsinnigen und überhaupt nicht kitschigen Nachfolger heranreicht
  



Ja, meine erste Granny-Decke ist nun auch fertig.
Alle Fäden sind vernäht und ich könnte sie fast als Bettdecke nehmen, so groß ist sie geworden. 
Die Decke war mir so lange ein abendlicher Begleiter, jetzt fehlt plötzlich etwas in den Händen...
Nun muss ich mal schauen, was als nächstes auf die Nadel kommt.

Passend zu den Farben der Decke, meine Lieblingsfarben, habe ich gestern ein kleines Päckchen von Astrid erhalten. Groß war die Freude, als ich diese hübsche Tasche aus dem tollen Stoff, gefüllt mit 7 Sachen, ausgepackt habe. 
Liebe Astrid, dann werde ich wohl mal meine 7 Sachen am Wochenende packen,
Deine Tasche ist nächste Woche auf jeden Fall mit dabei  ♥




Und nun freue ich mich auf Eure Bücher, welche Ihr diesen Monat hier verlinken könnt.
Oder habt Ihr Kino- oder Museumstipps? Dann her damit...

Nun wünsche ich Euch eine schöne Wochenmitte

♥ Ganz liebe Grüße ♥




Montag, 8. Januar 2018

Tschüss Lieblingsecke oder Vorher - Nachher


Im Februar letzten Jahres suchten Naddel und ich zum ersten Mal Eure Lieblingsecke.

Das ganze Jahr hindurch sind wir mit Euch durch die einzelnen Räume gewandert, 
immer auf der Suche nach DER Ecke

Viele Blogs haben mitgemacht und uns gemütliche, stylische und wunderbare Ecken gezeigt.

Vielen Dank an Euch alle ♥  


Meine Lieblingsecken


Die erste Lieblingsecke haben wir im Flur gesucht. 
Da sich seitdem bei uns dort einiges verändert hat, 
schließe ich heute diese Serie mit eben dieser Flurecke wieder ab




So schaut es seit März letzten Jahres bei uns aus.
Einen Monat vorher strahlte die Ecke noch in einem leuchtenden Grün




Türen, Fliesen, Wandfarbe, all das ist nun Vergangenheit

  


Und obwohl ich das frische Grün und die mediterranen Fliesen eine lange Zeit sehr mochte, 
bin ich doch froh, dass heute alles dezenter und ruhiger wirkt






 Nun bin ich gespannt, ob Ihr unsere nächste Linkparty auch so super unterstützt. 
Ab Februar geht es bei Naddel mit einem komplett anderen Thema los. 
Für mich eine kleine Herausforderung. Warum? Lasst Euch überraschen... 

Aber jetzt könnt Ihr erst noch einmal Eure Lieblings-Lieblingsecke oder eine Collage Eurer Ecken  
- hier - verlinken, wir freuen uns auf Eure Rückblicke.


Kleiner Nachtrag zu den Weidenkätzchen aus dem letzten Post:
Sie sind natürlich nicht getrocknet und noch aus dem letzten Jahr, genauso wenig wie in der freien Natur geschnitten oder aus unserem Garten. Nein, sie stammen aus einem Geschäft einer beliebten Blumenmarkt-Kette. Dort bekommt man jetzt schon diese Zweige zu kaufen 😊


♥ Ganz liebe Montagsgrüße ♥


verlinkt bei Montagsfreude